Projektübersicht

Für die vielen Auswärtstermine unserer Sportjugend benötigen wir dringend einen weiteren Teambus. Die Anzahl der Teams, aber auch die zu fahrenden Kilometer haben sich ständig erhöht. Die Anreise im eigenen Teambus verstärkt das Mannschaftsgefühl und ermöglicht somit noch bessere Teamleistungen.

Kategorie: Sport & Freizeit
Stichworte: Teambus
Finanzierungs­zeitraum: 12.03.2018 09:52 Uhr - 12.06.2018 08:45 Uhr
Realisierungs­zeitraum: im II. Quartal 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

In den letzten Jahren hat der TSV Adendorf eine dynamische und erfolgreiche Entwicklung vollzogen. Steigende Mitgliederzahlen (inzwischen knapp 1.550 Mitglieder) und sportliche Erfolge gingen Hand in Hand und so können in zahlreichen Sportarten die Spartenleiter melden: Es läuft toll, aber es fährt leider nicht.

Bislang hat der TSV Adendorf zwei Vereinsbusse im Einsatz, die jeweils eine hohe fünfstellige Kilometeranzahl im Jahr erbringen und dennoch bei weitem nicht ausreichend sind. Der Unterhalt des erforderlichen neuen Vereinsbusses ist gesichert, die Fahrer und Kinder stehen bereit.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Sportjugend benötigt dringend diesen Vereinsbus, um die vielen Auswärtstermine organisieren zu können. Inzwischen sind ca. 60 Mannschaften regelmäßig unterwegs zu Spielen und auch zu auswärtigen Trainingshallen.
So treffen unsere Handballer mittlerweile auf Gegner aus dem südniedersächsischen Raum und das mit ihren vielen Teams gleich mehrmals in der Saison. Denn mehr Mitglieder führen in vielen Sportarten zu mehr Mannschaften. Unsere Fußballabteilung ist mittlerweile eine der größten Fußballgruppen im gesamten Landkreis Lüneburg und fährt dementsprechend oft zu Auswärtsspielen. Zahlreiche Mädchenteams sind neu am Start und deren Gegner kommen aus dem gesamten nordniedersächsischen Bereich. Im Bereich der Rückschlagspiele wie Badminton, Volleyball, Tennis oder Tischtennis kämpfen sich immer wieder Teams bis auf die Landesebene vor und messen sich dann mit Gegnern aus ganz Niedersachsen. Weite Fahrten sind unsere erfolgreichen Schwimmer gewohnt. Ihre Wettkämpfe finden oftmals in großen Städten im gesamten Bundesgebiet statt und auch dort konnten die Adendorfer Jungs und Mädels zahlreiche Erfolge erringen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Sie unterstützen damit direkt die Jugendarbeit des Vereins sowie das Ehrenamt im Sportverein. Ohne die vielen ehrenamtlich tätigen Trainerinnen und Trainer wären unsere Gesellschaft und insbesondere unsere Jugend um einen entscheidenden Punkt ärmer. Spaß an sportlicher und gemeinschaftlicher Aktivität unter Gleichgesinnten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld soll zu 100 % als Kofinanzierung für den erforderlichen Vereinsbus verwendet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der TSV Adendorf von 1923 e.V.
Wir sind der viertgrößte Sportverein im Landkreis Lüneburg. Knapp 1.550 Mitglieder sind in 17 verschiedenen Sportarten aktiv und erfolgreich in unserer Region.