Projektübersicht

Digitalisierung unseres Kleinkaliberstandes.
Bisher ist es üblich auf Papier-Zielscheiben zu schießen, die mittels einer Seilzugtechnik jeweils vom Schützen auszutauschen sind und dann per Seilzug in 50 Meter Entfernung platziert werden.
Die Zukunft heißt: Digitalisierung. Der Schuss wird abgegeben und die Ergebnisanzeige und Auswertung erfolgt elektronisch. Schnell, präzise, modern.
Für den Schritt brauchen wir Ihre/Deine Spende.

Kategorie: Sport & Freizeit
Stichworte: Sport, Schießsport, Schützen, Digitalisierung, Kleinkaliber
Finanzierungs­zeitraum: 11.07.2019 10:06 Uhr - 13.10.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Oktober - November 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Schießsport ist die tragende Säule unseres Vereins. Mit dem aktuellen Schlagwort „Digitalisierung“ sind wir beim Projekt. Wir möchten unseren Kleinkaliber-Gewehrstand ebenso, wie wir es bei unserem Luftgewehrstand bereits vollzogen haben, von der analogen/mechanischen funktionsweise auf die moderne elektronisch/digitale Messtechnik umstellen. Die Finanzierungslücke von 15.000 Euro möchten wir mit Unterstützung der Plattform „VIELE SCHAFFEN MEHR“ erschließen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist die Umrüstung des Kleinkalibergewehrstands auf eine moderne und attraktive Messtechnik mit elektronischer Trefferauswertung. Die jeweiligen Treffer werden dabei auf einem Monitor optisch dargestellt.
Mit Umsetzung des Projekts wird die Attraktivität des Kleinkaliberschießens für Schützen aller Altersklassen erhöht. Es entfällt das Scheibenwechseln, so dass auch Schützen mit Handicap am Schießsport teilhaben können. Die ambitionierten Sportler können „zielgerichteter“ trainieren und das Wettkampfniveau erhöhen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bei dem Projekt geht es um Sport. Schießen fordert Konzentration, Disziplin und Kondition. Beim Schießen erhält der Schütze unmittelbar seine Rückmeldung über seine Leistung und kann/muss reflektierend damit umgehen. Der Schießsport wird im Verein in allen Altersklassen ausgeübt. Auch für die nicht so leistungsorientierten Vereinsmitglieder erhöht sich durch die neue Anlage der Spaß am Hobby.

Der Schützenverein Neu Wulmstorf ist ein gemeinnütziger Verein. Nicht nur für die Vereinsmitglieder bietet er attraktive Freizeitgestaltung bei Sport, Musik oder Geselligkeit. Auch für die Einwohner der Gemeinde- ob jung oder älter- werden vielfältige Aktivitäten angeboten. Das jährliche Bürger- und Schützenfest sei hier erwähnt. Es gibt den Großen Zapfenstreich und ein Höhenfeuerwerk. Die Jüngeren haben Spaß beim Abfeiern in der Zeltdisco und die Jüngsten erfreuen sich beim Kinderschützenfest, bei dem es viel Preise zu gewinnen gibt. Da ganze Jahr, besonders im Herbst, ist der Spielmannszug des Vereins bei Veranstaltungen und Laternenumzügen zu hören. All das stellt der Verein ehrenamtlich auf die Beine und das kostet.

Möchten Sie/möchtest Du weiterhin einen attraktiven und lebendigen Schützenverein im Ort haben, mit Kindern oder Enkel Laterne laufen, bei Kaffee und Kuchen oder einem Bier beim Schützenfest Bekannte treffen, Tradition und Leistungssport fördern, dann sollten Sie, solltest Du uns unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird zu 100% für die Digitalisierung des Kleinkaliberstandes verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wurde auf der Mitgliederversammlung 2019 vorgestellt. Die Mitglieder haben die Projektpräsentation positiv aufgenommen und sind von dem Vorhaben überzeugt. Somit steht der gesamte Schützenverein Neu Wulmstorf und Umgebung von 1952 e.V. hinter dem Projekt.

Projektupdates

07.10.19

Die ambitionierte Finanzierungssumme von 15.000 Euro ist für die Anschaffung von fünf elektronischen Messanlagen ausgerichtet. Da der Verein zehn KK-Stände hat, kommt jede weitere Zuwendung aus diesem Projekt ebenfalls der Umrüstung weiterere KK-Stände zu Gute.
Die Spendensumme ist also nach oben nicht begrenzt und die aktiven Schützen und der gesamte Verein freuen sich über jede Spende, die auch üb er die 15.000 Euro hinaus geleistet wird.